Willkommen

Logo neu.JPG

Ihre Trauer war maßlos ...

Aber da alle Erinnerungen an ihr Kind nur Freude und nichts als Freude waren,

konnten sie die Trauer ertragen, genau wie die sehr alte Seele es vorhergesagt hatte.
"Die Geschichte der sehr, sehr alten Seele"

Auch unsere Trauer ist maßlos, aber alle unsere Erinnerungen an unseren Sohn Noah sind nur Freude und nichts als Freude
und wir lernen Schritt für Schritt, die Trauer zu ertragen. Es ist ein langer schwerer und steiniger Weg, der niemals enden wird,
aber durch die Hilfe und Unterstützung von vielen lieben Menschen konnten wir uns auf diesen Weg machen.

Und dieser Weg führte uns sehr bald "danach" für zwei Monate nach Equador, zu unserer Auszeit, die ohne finanziellen Zuschuss von unserer Familie, unseren Freunden, Bekannten und Nachbarn nicht möglich gewesen wäre.

Diese Auszeit schenkte uns die Zeit und einen wunderbaren Ort,

an dem wir uns dem unermeßlichen und zerreißenden Schmerz hingeben und uns mit ihm auseinandersetzen konnten.

Wir bekamen die Zeit Atem zu holen, Frieden zu finden und Kraft zu  schöpfen!

Und noch dort in Equador begann in uns die Idee zu wachsen, auch anderen verwaisten Eltern "Auszeiten" zu ermöglichen.

 

Ab spätestens Anfang Dezember 2021 haben wir das Glück, einen wundervollen kleinen Ort für Auszeiten nutzen zu können und hoffen, dass wir viele betroffene Eltern/Familien auf ihrem schweren Weg mit diesem Kraftort ein klein bisschen weiterhelfen können.

wenn wir viele Menschen finden, ob selbst betroffen oder nicht, die unseren Verein durch Mitgliedschaft und/oder Spende unterstützen,

so dass wir vielen anderen verwaisten Eltern eine Auszeit schenken können, die ihnen die Kraft schenkt, weiterzumachen!

Auf dieser Internetseite finden Betroffene auch viele Hilfsangebote und Impulse...

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass du oder ihr zu uns gefunden habt!

Jenny und Adam mit Noah im Herzen